Kronenpflege

 

Bäume entwickeln im Laufe der Jahre Schadsymptome, die zum Erhalt der Verkehrssicherheit korrigiert werden müssen. Kronenpflegemaßnahmen sind ganzjährig durchführbar. 


Eine allgemeine Kronenpflege umfasst das Entfernen von Totholz mit Astdurchmessern ab 3 cm sowie gebrochene, kranke und fehlentwickelte Äste, das Entfernen von Misteln, das Einkürzen von Kronenteilen, die den Habitus unterbrechen und die Herstellung des Lichtraumprofils über der Straße und dem Gehweg. 


Eine Kroneneinkürzung oder die Einkürzung von Kronenteilen ist im Schwach- und Grobastbereich (Astdurchmesser bis 5 cm) ohne weitere Genehmigungen durchführbar, wenn der Habitus des Baumes nicht zerstört wird. Diese Maßnahmen finden statt, um die Krone an den vorhandenen Platz anzupassen oder die Windangriffsfläche zu reduzieren. 


Einkürzungen zur Freistellung von anderen Gehölzen, Dach- und Fassadenfreischnitte und die Herstellung des Lichtraumprofils erfolgt durch Rückschnitt von Ästen auf Zugast bzw. Versorgungsast. Dieser fachgerechte Schnitt erhält den Habitus. 

 


Benötigen Ihre Bäume eine Schnittmaßnahme? 
Als Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung kommt Herr Schneeweiß bei Anfrage zu Ihnen und erstellt nach Sichtung der Bäume ein kostenfreies Angebot. Hier geht’s zum Kontaktformular

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baumpflege Schneeweiss GmbH